Körperschmuck

Beckhams Söhne wollen ein «Mum and Dad»-Tattoo – Daddy will es nicht

David Beckham (Archiv)

David Beckham (Archiv)

David Beckham ist ein bekennender Fan von Tattoos und ist am Körper reich dekoriert. Dennoch rät er seinen Söhnen Brooklyn (14), Romeo (11) und Cruz (8), einen Bogen um Tattoo-Studios zu machen - dabei möchten die doch nur ein «Mum and Dad"-Tattoo.

Dieser Wunsch sei zwar entwaffnend, sagte der 38-jährige Beckham am Wochenende in der "The Jonathan Ross Show". Aber er rate seiner Jungmannschaft: "Seid anders, lasst euch nicht tätowieren."

Dabei sind die Buben auf den Körper gravierte familiäre Liebesbezeugungen von Kindsbeinen an gewöhnt: Ihr Vater, der sich im Frühling offiziell vom Fussball verabschiedet hat, trägt am Rücken einen Schutzengel und darum herum die Namen seiner Söhne: "Brooklyn" am Steissbein, "Cruz" unter dem Engel und "Romeo" unter dem Nacken.

Liebesschwüre an seine Frau Victoria hat "Becks" mehrere am Körper: Seit 2008 beispielsweise ein tätowiertes Foto von ihr am linken Unterarm, umrankt mit Sternen und den Inschriften "Bis dass der Tod uns scheidet" und "Für immer an deiner Seite"

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1