Streit beendet

Becker und Pocher trafen sich zum Nachtessen: «Das Kriegsbeil ist begraben»

Boris Becker (l) und Oliver Pocher (Archiv)

Boris Becker (l) und Oliver Pocher (Archiv)

Boris Becker hat seine Wortgefechte mit Comedian Oliver Pocher angeblich eingestellt. «Das Kriegsbeil ist begraben», sagt er. Sie würden zwar nicht gemeinsam in die Ferien fahren. «Aber wir kommen miteinander klar».

Sie liefen sich erst ungewollt in Melbourne über den Weg. Der Eine als Freund der Tennisspielerin Sabine Lisicki, der andere als Trainer von Novak Djokovic.

Dann trafen sich Comedian Oliver Pocher und Boris Becker zum Nachtessen. Die Wortgefechte auf Twitter sind passé. «Das Kriegsbeil ist begraben», sagt Boris Becker nun gegenüber der «Bild»-Zeitung.

Er habe sich mit Pocher und dessen Freundin, Tennisspielerin Sabine Lisicki, in Melbourne zum Abendessen getroffen, bei dem alles geklärt wurde, so Becker.

Becker und Pocher hatten sich Ende September einen Twitter-Streit geliefert und waren in Pochers TV-Show gegeneinander angetreten - danach hatten sie sich bereits gegenseitig Komplimente gemacht.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1