"Er ist nicht mehr Teil der Show, das ist ja auch eine Ehrensache. Ich als Gastgeberin will natürlich all meine Gäste von der besten Seite zeigen", sagte die 27-jährige Schwyzerin in einem Pressegespräch in Berlin.

"Das war ein Schock, nicht nur für mich, sondern für alle 700 Zuschauer auch. Es dauerte gefühlte Stunden, aber nach fünf Minuten wurde mir gesagt: Es geht ihm gut, in dem Moment war für mich etwas Ruhe eingekehrt", sagte Egli.

Schweizer Talente, denen Eglis Show in der zweiten Folge eine Plattform bietet, sind das Zauberduo Domenico und der Panflötist Jonas Gross. Dazu kommen fünf weitere Künstler respektive Formationen aus Deutschland, wie Fernsehen SRF am Montag mitteilte.

Flankiert werden die Newcomer von arrivierten Künstlern wie Glasperlenspiel mit ihrem Erfolgssong "Geiles Leben", Schlager-Legende Roland Kaiser, dem italienischen Superstar Zucchero sowie dem Sunrise Avenue Frontmann Samu Haber mit Shootingstar Niila.