Beatrice Egli
Beatrice Egli avanciert vom Schlagerschätzli zum Sexsymbol

Männer dürfen ihr nicht zu nahe kommen. Doch ihre Fans wollen mehr und wären gar zu einem Techtelmechtel bereit. Beatrice kann sich vor lauter Gerüchten kaum retten. Doch bei dem taffen Mädchen haben weder Männer noch Gerüchte eine Chance.

Merken
Drucken
Teilen
Beatrice Egli im Interview.

Beatrice Egli im Interview.

Keystone

Betrice Egli bringe die Männer um ihren Verstand. Jüngst hiess es etwa, sie habe etwas mit ihrem Manager. «Ich war gestern mit meinen Tänzern shoppen», erzählt Egli. Zum einen der beiden sagte sie: «Kannst schauen, morgen sind wir zwei in den Medien.» Dabei versicherte sie dem Moderator, der junge Mann sei schwul.

Männer sollten nicht in ihre Nähe kommen

«In meiner Umgebung dürfen einfach keine Männer sein», damit müsse sie sich abfinden, sagt die Schlagersängerin. Sonst kommt gleich ein Gerücht dabei heraus.

Die Herren müssen wohl weiter träumen. Beatrice hat einen Freund. Trotzdem freue sie sich über die vielen Liebesbriefe und fühle sich sehr geehrt und geschmeichelt