In den nächsten Tagen ist der musizierende Kinderarzt, der für den Aufbau von Kinderspitälern in Kambodscha bekannt ist, mit seinem wohlgeformten Instrument in der Schweiz unterwegs. Beatocello und Blondine wollen für die ambulante Behandlung von Kindern so viele Spenden wie möglich einspielen.

Der 67-Jährige freut sich auf die Auftritte in seiner Heimat. Wenn bloss der lange Flug nicht wäre. Immerhin sitze seine Blondine, den netten Airline-Mitarbeitern sei Dank, stets direkt neben ihm, schreibt die "Schweizer Illustrierte".