Auf einem der Fotos hockt der Schauspieler neben einem jungen Mann, beide lächeln in die Kamera. In einer anderen Botschaft des Klinik-Personals hiess es: "Was für eine Überraschung - 19 schwedische Mitarbeiter haben heute Christian Bale getroffen."

Später besuchte der Schauspieler eine improvisierte Gedenkstätte in der Nähe des Kinos von Aurora. Eine Sprecherin des Filmstudios Warner Bros. sagte der Zeitung "The Denver Post", Bale gehe auf eigenen Wunsch und repräsentiere nicht das Studio.

Bei der Bluttat in der Nacht zum Freitag waren 12 Menschen getötet und 58 weitere verletzt worden. Der mutmassliche Schütze, der 24-jährige Student James Holmes, sitzt in Haft und soll kommenden Montag angeklagt werden. Holmes hatte die Tat offenbar von langer Hand vorbereitet, sein Motiv ist bislang unklar.