Stressige Festtage

Basketball-Star Sefoloshas Silvester auf dem Flughafen

Stressige Festtage und eine Niederlage zum Jahresauftakt gab es für Thabo Sefolosha

Stressige Festtage und eine Niederlage zum Jahresauftakt gab es für Thabo Sefolosha

«Eher schwierig» seien sie gewesen, die Festtage über Weihnachten und Neujahr, sagt der Schweizer Basketballer Thabo Sefolosha. Am 24. Dezember war Training angesagt. Wegen einem Auswärtsmatch am 1. Januar verbrachte er den Jahreswechsel im Flugzeug.

Ganz allein zu Haus in Oklahoma City war der 26-jährige Waadtländer aber trotzdem nicht. Wie er im Interview in den "Freiburger Nachrichten" verriet, kamen sein Vater und seine Schwester zum Weihnachtsbesuch. "Weil wir ein Heimspiel hatten, blieb am 24. immerhin Zeit, um im eigenen Haus als Familie gemütlich zusammen zu essen und den Abend zusammen zu verbringen."

Heilig Abend sei demnach ganz angenehm gewesen. Anders sah es an Silvester aus. Der Defensivspezialist musste mit seinen Oklahoma City Thunder am 1. Januar in San Antonio im US-Bundesstaat Texas antreten. Die Landung dort erfolgte gegen Mitternacht.

Weil in der NBA die Festtage als normale Spieltage gelten, sei der Spielplan entsprechend erstellt worden. Ein Geschenk zum Jahresauftakt machten die San Antonio Spurs dem 2,01 Meter grossen Schweizer nicht: Sein Team ging mit 101 zu 74 unter.

Meistgesehen

Artboard 1