Mutter-Sohn-Beziehung

Barbara Becker hat nach Trennung von Boris enge Bindung zum Sohn

Seit 2000 sind der einstige Tennis-Star Boris Becker und seine Frau Barbara Becker getrennt. Jetzt spricht sie erstmals über ihr Verhältnis zum heute 25-jährigen Sohn Noah, den sie alleine aufgezogen hat. (Archivbild)

Seit 2000 sind der einstige Tennis-Star Boris Becker und seine Frau Barbara Becker getrennt. Jetzt spricht sie erstmals über ihr Verhältnis zum heute 25-jährigen Sohn Noah, den sie alleine aufgezogen hat. (Archivbild)

Barbara Becker, die sich im Jahr 2000 vom einstigen Tennis-Star Boris Becker getrennt hatte und der gemeinsame Sohn Noah sprechen erstmals öffentlich über ihr Mutter-Sohn-Verhältnis.

"Wir streiten uns nicht oft. Und wenn, dann weiss Noah genau, dass es mir nicht gut geht, wenn wir nicht bald darüber sprechen. Er erlöst mich meistens schnell. Wir haben eine enge Bindung", sagte Barbara Becker gegenüber der aktuellen "Gala". Nach der spektakulären Trennung von ihrem Mann hat sie ihre Söhne alleine aufgezogen.

Noah selbst sagte, er habe seinen Vater Boris nach der Trennung vermisst: "Ich habe auch lange gar nicht gewusst, was eigentlich los war. Erst mit ungefähr 15 habe ich ein paar Sachen erfahren, und dann gehst du ins Internet. Aber ich habe nie wirklich was drauf gegeben, was andere über uns schreiben."

Beide Elternteile seien Vorbilder für ihn: "Der Ehrgeiz, nicht aufzugeben und immer am Ball zu bleiben, der kommt sicher von meinem Vater. Ich will mich jeden Tag weiterentwickeln, besser werden. Die Stärke, Dinge auszuprobieren und keine Angst vor Neuem zu haben - die kommt von meiner Mutter."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1