Eine alte Regel, die die Nutzung elektronischer Geräte in der grossen Kongresskammer bisher kategorisch verbot, solle nun abgemildert werden, berichteten US-Medien am Samstag. Die Abgeordneten dürfen dann, wie es in vielen anderen Parlamenten auf der Welt längst gang und gäbe ist, auch mal eine SMS schreiben oder etwas im Internet nachschauen.

Die Erlaubnis werde allerdings nur für dienstliche Belange gelten, oder, wie es im offiziellen Regelwerk künftig heissen soll, solange die Nutzung "nicht anstandslos ist".

"Das ist keine Lizenz, über Skype zu chatten oder seine Rechnungen online zu bezahlen", sagte ein Sprecher des künftigen Parlamentspräsidenten John Boehner. Der Senat dagegen, der andere Teil des US-Kongresses, wolle derzeit noch nichts von einer Erlaubnis digitaler Geräte wissen.