Die SP-Nationalrätin Jacqueline Badran geriet an einer Party an einen übel gelaunten Türsteher, wie aus Twitter-Einträgen der Zürcherin hervorgeht. Sie sei mit Gewalt weggeschleppt worden, erklärte Badran. Der ebenfalls anwesende «Weltwoche»-Journalist Alex Baur sei «als feiger Spiesser einfach weggelaufen».

Dafür hätten Nationalrat Bastien Girod (Grüne/ZH) und dessen Frau Ellen «beherzte Hilfe» geleistet, twitterte Badran weiter. Baur warf sie "unterlassene Hilfeleistung" vor. Dieser verteidigte sich: Er habe als «guter Stadtzürcher auf Deeskalation» gesetzt. Badran sei nicht so schwach, dass sie seine Fäuste brauchen würde.