Backstreet Boy

Backstreet Boy Nick Carter geht wieder auf Tour

Backstreet Boy Nick Carter (Archiv)

Backstreet Boy Nick Carter (Archiv)

Nick Carter war gerade mal 13 Jahre alt, als er Anfang der 90er mit den Backstreet Boys die Teenies in aller Welt in Ekstase versetzte. Lang ist es her, Abstürze folgten, Drogen, Alkohol, Klinikaufenthalt, eine Freundschaft mit Paris Hilton.

Aufgegeben aber hat Nick Carter nie, der nach seinem ersten Soloalbum "Now Or Never", das vor neu Jahren erschien, jetzt mit "I'm Taking Off" wieder solo abheben will. Damit das Unternehmen auch gelingen mag, hat der 31-Jährige auf namhafte Produzenten gesetzt, die schon 50 Cent, OneRepublic oder Céline Dion unter die Arme gegriffen haben.

"Just One Kiss" ist der erste Single-Vorbote, rechtzeitig erschienen zur Tour von Nick Carter, der sein erstes Konzert in Berlin gibt. Es sind nicht mehr die ganz grossen Hallen wie zu Backstreet-Boys-Zeiten, aber auch keine kleine Klitschen.

Etliche "alte" Fans der Boygroup werden sicherlich auch den Weg in die Konzerte finden, zumal sich "Just One Kiss" problemlos in den Oeuvre-Katalog der einstigen Überflieger einfügt.

Nick Carter ist seit zweieinhalb Jahren in festen Händen und setzt voll auf die Kraft der Liebe: "In der Vergangenheit hatte ich Alkohol- und Drogenprobleme", sagte er in einem Interview mit "Hollywoodlife.com". "Aber weder Drogen oder Alkohol noch irgendeine andere Substanz auf diesem Planeten lässt sich mit der Sucht nach Liebe vergleichen", lautet Nicks Erkenntnis und Botschaft.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1