Frustriert

Bachelorette: Treffen mit «heissestem Häftling» geplatzt

Verteilte im Fernsehen ihre ersten Rosen und bekam vom "heissesten Häftling der Welt" einen Korb: Die neuste Bachelorette Adela Smajic. (Instagram)

Verteilte im Fernsehen ihre ersten Rosen und bekam vom "heissesten Häftling der Welt" einen Korb: Die neuste Bachelorette Adela Smajic. (Instagram)

Bachelorette Adela Smajic ist wütend. Letzten Samstag hätte die Kuppelshow-Teilnehmerin für die TV-Sendung «Spotlight» den als «heissester Häftling der Welt» bekannten Jeremy Meeks interviewen sollen. Doch dieser liess sie erst warten und dann ganz abblitzen.

Sie seien für 20 Uhr verabredet gewesen, sagte die 25-jährige Junggesellin gegenüber "schweizer-illustrierte.ch". Von da an sei sie von Meeks unfreundlichem Manager während Stunden vertröstet und später sogar geschubst worden. Der ehemalige Häftling, der inzwischen als Model erfolgreich ist, hatte ein Interview versprochen, dann aber erst einmal in Ruhe dinieren, gemütlich im Club ankommen und etwas trinken wollen.

Um Mitternacht hatte Adela Smajic genug. Die TV-Moderatorin und Wetterfee teilte Meeks Manager mit, dass sie noch zehn Minuten warte und dann gehen werde. "Plötzlich hiess es dann, dass Jeremy wegen seiner schwangeren Freundin doch keine Interviews geben will." Der 34-jährige Amerikaner und die 27-jährige Topshop-Erbin Chloe Green erwarten ihr erstes gemeinsames Kind.

Die vierte "Bachelorette"-Staffel ist am Montagabend auf dem Sender "3+" gestartet. Von den 22 Kandidaten, die um das Herz von Adela Smajic buhlen, mussten sich der Schwyzer Azubi Kevin, der Basler Bauspengler Patrick und der Berner Reto bereits verabschieden.

Auftakt zur neuen Staffel «Die Bachelorette» – die interessantesten Momente.

Auftakt zur neuen Staffel «Die Bachelorette» – die interessantesten Momente.

Meistgesehen

Artboard 1