Neues Album

Avicii arbeitet mit Chris Martin und Wyclef Jean zusammen

Hat sich prominente Mitmusiker geholt: Avicii (Archiv)

Hat sich prominente Mitmusiker geholt: Avicii (Archiv)

DJ und Musikproduzent Avicii setzt auf bekannte Namen: Der 24-jährige Schwede hat für sein neues Album Coldplay-Sänger Chris Martin, Jon Bon Jovi und Wyclef Jean als Co-Musiker gewinnen können.

Wie das US-Musikmagazin "Rolling Stone" berichtete, ist Avicii, der mit bürgerlichem Namen Tim Bergling heisst, gerade dabei, ein Dutzend Songs aus den 70ern zu bearbeiten. Wie das Album später klingen wird, steht aber noch in den Sternen: Der einzige Titel, der feststehe, sei "No Pleasing A Woman" mit Green Day-Sänger Billie Joe Armstrong.

Zuletzt hatte der DJ für Schlagzeilen gesorgt, als Ende Juni während einem seiner Auftritte Dutzende Konzertbesucher in Spitäler gebracht werden mussten. US-Medien hatten über einen Mix aus Drogen, Alkohol und Hitze in der Halle spekuliert. Der 24-Jährige hält die Medienberichte für übertrieben: "Das wurde hochgespielt. Es ärgert mich, weil es elektronische Musik in ein schlechtes Licht bringt", sagte er dem "Rolling Stone".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1