Autounfall

Autsch! Mr. Bean mit Superflitzer in die Büsche gedonnert

Mr. Bean im Element

Mr. Bean im Element

Der britische «Mr. Bean"-Darsteller Rowan Atkinson hat sein Auto zu Schrott gefahren. Der 56-Jährige sei dabei nur knapp dem Tod entkommen, weil sein McLaren-F1-Renner nach dem Unfall in Flammen aufging, berichteten britische Medien am Freitag.

Atkinson sei nur leicht an der Schulter verletzt worden. Er konnte noch am Freitag das Spital wieder verlassen. Atkinson, der als "Mr. Bean" immer in einem alten Mini durch die Gegend kurvt, hatte sich am Donnerstagabend in Haddon mit seinem McLaren F1 mehrfach überschlagen und war gegen einen Baum und einen Laternenmast geprallt.

Das brennende Auto musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Atkinson konnte sich rechtzeitig befreien. Der Unfall ereignete sich in der Grafschaft Cambridgeshire. Nach Medienberichten war es für Atkinson bereits der zweite Unfall mit dem McLaren, nachdem er 2008 auf ein anderes Auto aufgefahren war.

Atkinson gilt als Autonarr, er sammelt teure Sportwagen. Der McLaren F1 kostet nach Medienberichten rund 650'000 Pfund (821'500 Franken). "Mr. Bean" hatte sich vor kurzem erfolgreich als Fahrer in der britischen Kultsendung "Top Gear" versucht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1