Die australische Nachrichtenagentur AAP berichtete am Sonntag, Allenby selbst könne sich an nichts erinnern. Er sei von seinen Angreifern vermutlich betäubt worden. Erst in einem Park sei er wieder zu sich gekommen.

Dort habe ihm eine obdachlose Frau erzählt, wie er von ein paar Typen aus einem Wagen geworfen worden sei. Ihm seien Portemonnaie und Handy gestohlen worden, doch die Frau habe ihm geholfen und ein älterer Mann habe ihm das Taxi zum Hotel gezahlt, berichtete Allenby weiter.