Zensur

Auftritt Marilyn Mansons in Russland nicht zugelassen

Marilyn Manson hat sie nicht mehr alle, findet Moskau (Archiv)

Marilyn Manson hat sie nicht mehr alle, findet Moskau (Archiv)

Ein Auftritt des US-Musikers Marilyn Manson an diesem Wochenende in der russischen Millionenstadt Nowosibirsk ist von den Veranstaltern kurzfristig abgesagt worden. Die staatlichen Stellen hätten «auf allen Ebenen» eine Genehmigung für den Auftritt verweigert.

«Wir haben bis zum Schluss gekämpft», hiess es in der Mitteilung der Event-Agentur Sibirskije Gastroli vom Freitag. Das habe «leider» nichts genützt.

Im Vorfeld des geplanten Auftritts hatte es in Nowosibirsk Proteste von religiös motivierten Aktivisten gegeben. Sie beriefen sich auf die Politik von Präsident Wladimir Putin, der sich als Wahrer moralischer Werte versteht.

Im Radiosender Moskauer Echo kam der Aktivist Juri Sadoja zu Wort, der Manson «sadomasochistische Entgleisungen» bei seinen Live-Auftritten nachsagte. Sadaomasochismus sei eine «geistige Verirrung», führte Sadoja aus. Dafür gebe es in Nowosibirsk keinen Bedarf.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1