Das Foto, das den Solothurner in jungen Jahren - und noch ohne Kopftuch - zeigt, wurde bereits mit über 320 Likes gepriesen. Täglich klicken es neue User an, kommentieren die Frisur, posten weiterführende Links über den Musiker und natürlich lustige Kommentare.

Ein Freund der Seite "The Same Photo of Chris von Rohr Every Day" beispielsweise schreibt, dass sich bei ihm "auf der Netzhaut bereits ein Negativbild von Chris von Rohr geformt" habe. Ein anderer spürt "einen Kausalzusammenhang zwischen dem Chris auf meiner Timeline und der Sonne in meinem Herzen". Und noch ein anderer sieht "einen Pickel kommen".

An der Verleihung der Swiss Music Awards vom vergangenen Freitag hat sich Chris von Rohr, der mit seiner Band Krokus den "Outstanding Achievement Award" entgegen nahm, bei all jenen bedankt, die ihm in der Vergangenheit "Knüppel zwischen die Beine geworfen haben". Diese Facebook-Aktion dürfte nun aber selbst er als Gefallen werten: Denn während der 63-Jährige im wahren Leben nicht jünger wird, bleibt seine jugendliche Frische auf Facebook ewig erhalten.