#MeToo

Asia Argento wehrt sich gegen Vorwürfe: «Ich hatte nie eine sexuelle Beziehung zu Bennett»

Asia Argento.

Asia Argento.

Asia Argento hat die Missbrauchsvorwürfe gegen sie zurückgewiesen. In einem Statement, das sie dem Journalisten Yashar Ali zukommen liess, schreibt sie:

«Ich bin entsetzt und getroffen von diesen Nachrichten, die absolut falsch sind. Ich hatte nie eine sexuelle Beziehung zu Bennett.»

Wer ist Asia Argento?

Argento ist eine italienische Schauspielerin und eine der prominentesten Aktivistinnen in der 'MeToo-Debatte. Sie ist eine der Frauen, die dem Filmproduzenten Harvey Weinstein vorwerfen, sie vergewaltigt zu haben.

Die Schauspielerin Asia Argento (l.) machte öffentlich, sie sei von Filmmogul Harvey Weinstein vergewaltigt worden. Jetzt wird sie selbst des sexuellen Missbrauchs bezichtigt. Diese Vorwürfe weist sie zurück. (Archiv)

Die Schauspielerin Asia Argento (l.) machte öffentlich, sie sei von Filmmogul Harvey Weinstein vergewaltigt worden. Jetzt wird sie selbst des sexuellen Missbrauchs bezichtigt. Diese Vorwürfe weist sie zurück. (Archiv)

Was wird ihr vorgeworfen?

Nach Informationen der «New York Times» soll sie einem Mann, den sie sexuell missbraucht haben soll, Schweigegeld bezahlt haben. Demnach soll der Schauspieler und Musiker Jimmy Bennett 380'000 Dollar (333'000 Euro) von ihr bekommen haben.

Die Polizei in Las Vegas soll Ermittlungen aufgenommen haben. Wie der «Guardian» berichtet, werden die Ermittler versuchen mit Jimmy Bennett und seinem Umfeld sprechen.

Meistgesehen

Artboard 1