Sie gewann zwar nicht, musste aber den ganzen Abend über sich ergehen lassen - eine Tortur, obwohl sie ihren Mann Warren Beatty an der Seite hatte. "Ich fand es nicht so toll. Ich hatte so viel Adrenalin in meinem Körper und das Baby bewegte sich auch dauernd. Hinterher gingen wir auf den Ball des Gouverneurs, und Warren sprach gleichzeitig mit fünf Leuten. Und ich sass da und dachte: Ich falle gleich um. Überall waren Kameras, und es war laut und mir wurde ganz schummerig im Kopf. Da stand ich einfach auf und fuhr nach Hause", sagte Bening dem US-Magazin "Newsweek".

Portman ist als beste Hauptdarstellerin in dem Psychothriller "Black Swan" nominiert. Sie erwartet ihr erstes Kind mit ihrem Verlobten, dem französischen Choreografen Benjamin Millepied.