Fussball
Andy Egli erzählt live im TV, dass er an Krebs erkrankt ist

Es ist ein mutiger Auftritt: Fussball-Experte Andy Egli überraschte die Fernseh-Zuschauer zum Auftakt der Europa League mit einem neuen Look – unfreiwillig. Der ehemalige Fussballprofi hat Hodenkrebs.

Drucken
Teilen
Andy Egli zeigt sich rasiert im TV: Der ehemalige Spitzenfussballer und heutiger Fussballexperte hat Krebs.

Andy Egli zeigt sich rasiert im TV: Der ehemalige Spitzenfussballer und heutiger Fussballexperte hat Krebs.

Screenshot/SRF

Andy Egli, ehemaliger Fussballprofi und Nationalspieler, Trainer, Sportchef und heutiger Fussballexperte beim SRF, ist an Hodenkrebs erkrankt. Trotz der Diagnose lässt er sich nicht unterkriegen und tritt am Donnerstagabend als SRF-Fussballexperte auf.

Zur Diagnose sagt er im TV: «Das war natürlich ein Hammer», so der 57-Jährige, der sich aber kämpferisch zeigt: «In mehr als 90 Prozent der Fälle ist der Krebs heilbar.»

Da die Haare im Zuge der Chemotherapie ohnehin ausfallen, habe er sich gleich von Beginn an aus freien Stücken für eine Glatze entschieden.

«Mir geht es den Umständen entsprechend gut», sagte Egli weiter. Bei den ersten Sitzungen der Chemotherapie sei er mehr oder weniger von Nebenwirkungen verschont geblieben.

Aktuelle Nachrichten