Herausforderung

Amanda Ammann freut sich auf Botschafts-Job in Manila

Ex-Miss-Schweiz Amanda Ammann (Archiv)

Ex-Miss-Schweiz Amanda Ammann (Archiv)

Amanda Ammann (23) zieht es nach Fernost: Die Ex-Miss-Schweiz wandert ab September für mindestens vier Monate auf die Philippinen aus. In der Hauptstadt Manila wird die Abtwilerin für die Schweizer Botschaft arbeiten.

"Ich freue mich riesig auf diese Herausforderung", sagt Ammann gegenüber der Zeitung "Sonntag". Es sei schon immer ein Traum von ihr gewesen, auf diesem Gebiet im Ausland zu arbeiten.

Die Brünette, die in Genf Internationale Beziehungen studiert, hat jüngst ihre Bachelor-Arbeit abgeliefert. "Die letzte Prüfung habe ich im Juni, dann ist Schluss."

Ihre 3-Zimmerwohnung in der zweitgrössten Stadt der Schweiz hat Ammann abgegeben und zieht vorübergehend ins Elternhaus nach Abtwil (SG). "Es war eine schöne Zeit in der Westschweiz, doch ich bin nicht traurig."

Ammann nicht nach Manila folgen wird ihr Freund Claudio (23). Da dieser aber ab September in Shanghai studieren wird, können sich die beiden ab und zu an den Wochenenden sehen. Die chinesische Hafenstadt liegt bloss drei Flugstunden von Manila entfernt. "Die Tickets sind günstig, das macht es einfacher", so Ammann.

Die Beziehung zu Claudio sei sehr stabil und mache sie glücklich. "Wir sind jetzt ein halbes Jahr zusammen und ich habe da einfach so ein tolles Bauchgefühl, dass er der Richtige ist." Im Juli wollen sie gemeinsam fünf Wochen quer durch Südamerika reisen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1