"Ganz ehrlich", sagte der Jungstar der "GlücksPost", "ich bin ein bisschen stolz auf mich, dass ich es geschafft habe". Geholfen hat sicher die Mentalität der Neuseeländer, die ganz anders sei als die der Schweizer: "Alle sind offen, herzlich und spontan".

Als Nachbarn ihrer Gastfamilie erfahren hätten, wer sie sei, hätten sie extra ein Alphorn organisiert, damit Stoll ihnen eine Kostprobe ihres Könnens geben konnte.