Spendabel
50 Euro Trinkgeld und ein Lächeln: George Clooney isst in Montreux

Ein verführerisches Lächeln und 50 Euro als Trinkgeld: So verabschiedete sich Hollywood-Star George Clooney am letzten Mittwoch von der Serviceangestelten Muriel Tacchini in Montreux. Die 25-Jährige ist hin und über.

Drucken
Teilen
George Clooney speiste in Montreux - für 160 Franken.

George Clooney speiste in Montreux - für 160 Franken.

Keystone

Die 25-jährige Serviceangestellte bediente Clooney im italienischen Restaurant La Rouvenaz. «Er bestellte grillierte Crevetten, Reis und Gemüse. Dazu tranken Clooney und sein Begleiter eine Flasche italienischen Barolo Jahrgang 2008», sagt Tacchini zu «Sonntagsblick». Zweieinhalb Stunden seien sie im Restaurant gewesen. Clooney habe die Rechnung per Kreditkarte bezahlt - total 160 Franken.

«Clooney war äusserst nett und charmant», schwärmt Tacchini. Er habe sich mit einigen Gästen, die ein Foto mit ihm wollten, ablichten lassen. Es hätten sofort alle gemerkt, dass sich in der Ecke des Restaurants ein grosser Star befinde. Trotzdem hätten die meisten von ihnen Clooney in Ruhe gelassen.

Aktuelle Nachrichten