Fernsehen
«00Sex» flieht wegen Heiratsantrag an Snowden aus dem US-Fernsehen

Neues von der unter «00Sex» weltbekannten russischen Agentin Anna Chapman. Während einem Interview mit NBC rannte die attraktive Ex-Spionin plötzlich aus dem Studio. Grund: Ihr Twitter-Heiratsantrag an Whistleblower Edward Snowden.

Merken
Drucken
Teilen
Ana Chapman starrte den NBC-Moderator einige Sekunden schweigend an und floh dann aus dem TV-Studio.

Ana Chapman starrte den NBC-Moderator einige Sekunden schweigend an und floh dann aus dem TV-Studio.

Screenshot Youtube

Fünf bis sechs Minuten habe das Interview gedauert und es sei «eines der bizarrsten Interviews» gewesen, die er je geführt habe, gab NBC-Moderator Richard Engels in einer Talkrunde zu.

In einem Gespräch mit der russischen Ex-Spionin Anna Chapman sprach Engels sie unter anderem auch auf einen öffentlichen Heiratsantrag auf Twitter an Whistleblower und Ex-NSA-Mitarbeiter Edward Snowden an.

«Snowden, will you marry me?», schrieb sie am 13. Juli dem Mann, der die NSA-Ausspäh-Affäre ins Rollen brachte. Chapman reagierte erst verschlossen und sagte knapp: «Ich werde darüber nicht sprechen».

Als Richard Engels insistierte, schaute Chapman ihn nur intensiv an, neigte den Kopf und sagte: «Richard ...» Engels ließ nicht locker.

Der Tweet sei schließlich öffentlich gewesen, meinte er. Darauf Chapman: «Wir brechen das ab.» Und stolzierte aus dem Studio.

Neue TV-Sendung in Russland

Chapman gab an, den Eindruck zu haben, dass Chapman angewiesen worden sei, nichts Privates zu sagen. In der Tat sagte die Ex-Agentin gleich zu Beginn des Gesprächs: «Ich bin eine sehr private, diskrete Person. Ich mache nicht viele Interviews, weil ich mich nicht so mitteilen möchte.»

Eine erstaunliche Aussage für eine Frau, die bereits für Männer-Magazine posierte und in Russland Modeschauen als Model lief. Grund für den Fernseh-Auftritt war ihre neue Sendung im russischen Fernsehen. In «Mysteries of the world» geht es um Geister und Ausserirdische.