People

...und am Freitag findet die Nasen-OP statt

Lothar Matthäus und Ariadne (Archiv)

Lothar Matthäus und Ariadne (Archiv)

Jetzt packt Lothar Matthäus' Ex-Freundin Ariadne Loannou aus: Der Ex-Fussballer soll seine ehemalige Geliebte zu einer Schönheits-OP diktiert haben. «Für mich war das inakzeptabel», sagt die Betroffene Ariadne in einem Interview.

Reisen, Zahnarzttermine, Ferien – und Schönheits-Operationen. Das sind Stichworte auf der irren Agenda von Lothar Matthäus. Er soll das Leben seiner Ex-Freundin Ariadne genauestens geplant haben. Den Plan hielt der Ex-Fussballer auf einem Notizpapier des bulgarischen Fussballverbandes fest. Unter anderem hätte am Freitag, 27. Mai 2011 die Nasen-Operation stattfinden sollen.

Doch Ariadne wollte sich nicht darauf einlassen und machte noch vor dem Eingriff Schluss mit Lothar. «Für mich war das inakzeptabel, ich habe abgesagt», sagte sie gegenüber der «Bild»-Zeitung, die das Notizpapier am Montag publizierte.

Als die Boulevard-Zeitung Lothar Matthäus darauf anspricht, sagt er: «Ich würde nie zu einer Frau sagen: Das musst du machen.»

Der Zeitplan sollte am 6. Juni enden – mit dem Stichwort «Urlaub» und einem Fragezeichen. «Es stand noch nicht fest, ob wir auf die Malediven fliegen. Da hätte ich meine neue Nase präsentieren sollen», sagt Ariadne weiter.

Matthäus will übrigens für die Trennung einen ganz anderen Grund kennen: «Sie war schon eifersüchtig, wenn ich nur mit einer anderen Frau geredet habe. Ich konnte nicht einmal mehr atmen.» (sha)

Meistgesehen

Artboard 1