Nerven aus Stahl

Passagier reisst Witze und filmt, während das Flugzeug-Triebwerk auseinanderfällt

«Ich finde darüber nichts in der Anleitung», witzelt ein Passagier, als die Triebwerks-Abdeckung wegfliegt.

«Ich finde darüber nichts in der Anleitung», witzelt ein Passagier, als die Triebwerks-Abdeckung wegfliegt.

Dieser Mann hat Nerven! Auf dem Flug von San Francisco nach Honolulu löste sich am Dienstag mitten im Flug plötzlich die Verschalung eines der beiden Triebwerke der Boeing 777 von United Airlines. Google-Ingenieur Erik Haddad zückte sofort sein Handy und filmte die Szene.

Im Clip ist zu sehen, wie die Turbine stark vibriert – und das in 13'000 Metern Höhe mitten über dem Pazifik! 

«Simpel und einfach, das schaut übel aus», witzelt der Amerikaner in einem englischen Wortspiel

In einem anderen Tweet zeigt er die Karte der Sicherheitsinstruktionen mit dem havarierten Triebwerk im Hintergrund. «Also davon steht nichts in der Anleitung», so der Witzbold weiter. 

Als das havarierte Flugzeug schliesslich in Honolulu von der Flughafen-Feuerwehr empfangen wird, setzt er noch einen drauf: «Aloha!»

Andere Passagiere fanden den Trip weniger lustig. «Das war der furchteinflössendste Flug meines Lebens», so Maria Falaschi. 

Die Fluggäste konnten das Flugzeug später normal verlassen. Derweil feiert das Netz den Google-Ingenieur: «Du bist eine Legende», so ein User. 

Nicht zuletzt, weil er Fox News nicht erlaubte, seine Aufnahmen in der News-Sendung «Fox & Friends »zu verwenden. 

(amü)

Meistgesehen

Artboard 1