Jubel
Österreicherinnen mit Conchita-Bart: Sind die jetzt auch ein bisschen Wurst?

Unser Nachbarland ist nach dem Gewinn des Eurovision Song Contest im Freudentaumel. Und: Österreicherinnen malten sich sogar selbst einen schwarzen Vollbart aufs Gesicht.

Merken
Drucken
Teilen
So jubeln Österreicher, als der Sieg von Conchita Wurst feststeht.
4 Bilder
Österreich fiebert mit Conchita Wurst mit
Conchita Wurst gewinnt am ESC 2014 - Österreich jubelt.
Auch hier herrscht ausgelassene Freude über den Sieg.

So jubeln Österreicher, als der Sieg von Conchita Wurst feststeht.

Keystone

In Bad Mitterndorf, dem steirischen Heimatdorf von Travestiekünstler Thomas Neuwirth alias Conchita Wurst, war schon vor dem Final des Eurovision Song Contest das Wurst-Fieber ausgebrochen. Beim Public Viewing im Park versammelten sich zahlreiche Fans. Manche trugen einen Vollbart – wie Conchita eben auch. Vorübergehend sei der Ort sogar in «Bart Mitterndorf» geändert worden, wie kleinezeitung.at berichtet. Ein Bild der Fotoagentur Keystone zeigt ebenfalls junge Damen mit aufgemaltem Vollbart beim Mitfiebernin einem Wiener Club. Ob der Vollbart bei Damen in Östereich nun zur Mode wird?

Die 25-jährige «Queen of Europe» sprach nach ihrem Empfang am Wiener Flughafen heute über die schier unglaublichen Momente nach dem Sieg und darüber, wie es jetzt weitergehen wird. «Mein grösstes Ziel ist ein Grammy – und auf dem Weg dorthin nehme ich alles mit, was ich kriegen kann», sagte sie mit funkelnden Augen laut krone.at. «Ich will die ganze Welt.»