Vermischtes

Immer mehr Schweizer wandern aus: Jeder Zehnte lebt im Ausland

Vor allem bei jüngeren Auslandschweizern wird Israel als Wohnort immer beliebter (Symbolbild).

Vor allem bei jüngeren Auslandschweizern wird Israel als Wohnort immer beliebter (Symbolbild).

Nahezu zwei Drittel der Auslandschweizer leben in Europa, hauptsächlich in Frankreich. Immer beliebter werden Israel und Portugal. Das zeigen neue Zahlen des Bundes.

(sku) 2019 waren 770'900 Schweizerinnen und Schweizer im Ausland angemeldet, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag mitteilte. Das entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 1,4 Prozent. Am stärksten zugenommen hat demnach die Zahl der Auslandschweizer in Asien und in Europa.

Laut der BFS-Statistik verzeichnete Portugal mit 11,6 Prozent eine der stärksten Wachstumsraten überhaupt. Ausserhalb von Europa wird Israel immer beliebter: Ende 2019 lebten dort 20'900 Schweizer, 3,3 Prozent mehr als 2018. Einen Rücklauf verzeichnete einzig Afrika, auf allen anderen Kontinenten ist die Zahl gestiegen.

Die Gemeinschaft der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer setze sich mehrheitlich aus Frauen zusammen, teilt das BFS mit. Einzig in Mittel- und Osteuropa, in den baltischen Ländern und im Balkan sei der Männeranteil höher. Die Zunahme bei den Seniorinnen und Senioren sei höher als diejenige bei Minderjährigen und Personen im erwerbsfähigen Alter. Dieser Unterschied sei auf die Alterung der im Ausland niedergelassenen Personen zurückzuführen.

Meistgesehen

Artboard 1