Vermischtes

Frau stürzt bei Bergwanderung in Obwalden zu Tode

Am Brünighaupt im Kanton Obwalden verlor eine 69-jährige Frau den Halt und stürzte 350 Meter in die Tiefe.

Eine 69-jährige Frau befand sich am Sonntagvormittag in Begleitung auf dem Brünighaupt. Wie die Kantonspolizei Obwalden Polizei mitteilt, verlor sie an einer Felsnase aus ungeklärten Gründen den Halt und stürzte anschliessend über eine Felswand etwa 350 Meter in die Tiefe. Dabei zog sie sich tödliche Verletzungen zu. Die Bergung der Frau aus dem unwegsamen Gelände erfolgte durch die Rega.

Die Tour aufs Haupt (2313 m.ü.M) ist ein blau-weiss markierter Alpinwanderweg und entsprechend anspruchsvoll. Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei Obwalden haben eine Untersuchung zur Klärung der genauen Unfallumstände eingeleitet.

Meistgesehen

Artboard 1