Publireportage

Gesunde Leber heisst gesundes Leben

Das Team der Praxis TCM Limmattal: Nathalie Brown, Assistentin und Dolmetscherin, Aihua Müller-Chen, Assistentin und Dolmetscherin, Dingqin Frank- Hu, Geschäftsführerin, Xiaohui Gu, TCM-Ärztin, und Dominik Linggi, Assistent und Dolmetscher (v.l.).

Das Team der Praxis TCM Limmattal: Nathalie Brown, Assistentin und Dolmetscherin, Aihua Müller-Chen, Assistentin und Dolmetscherin, Dingqin Frank- Hu, Geschäftsführerin, Xiaohui Gu, TCM-Ärztin, und Dominik Linggi, Assistent und Dolmetscher (v.l.).

Stress ist nicht nur lästig. Er kann auch zu gesundheitlichen Beschwerden führen, zum Beispiel zu einer Blockade des Qi in der Leber. Dagegen können die Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin helfen, wie sie die Praxis TCM Limmattal seit zehn Jahren erfolgreich anwendet.

Früher noch war er eine Randerscheinung, mittlerweile ist er zum Dauerthema geworden. Und er betrifft uns alle irgendwann einmal im Leben. Die Rede ist von Stress und dessen Auswirkungen auf unseren Körper.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin legt man den Fokus auf die Leber, welche für das Fliessen des Qi, der Lebensenergie, zuständig ist. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort, es sei einem eine Laus über die Leber gelaufen. Stockt der Fluss dieser Lebensenergie, überhitzt unser Körper und dies kann schwere Folgen für unsere Gesundheit mit sich tragen. Was in der Traditionellen Chinesischen Medizin als Überhitzung bezeichnet wird, kann man sich auch als eine Ansammlung negativer Emotionen wie Stress, Wut und Kummer vorstellen. Ein unkontrolliertes Herausplatzen dieser Hitze kann gefährlich sein für unsere Mitmenschen, aber auch bei einem ruhigen in sich Hineinfressen rächt sich der Körper früher oder später mit Magenschmerzen, Gastritis oder Sodbrennen. Eine über Jahre lang angestaute Hitze kann zu Schlafstörungen und hohem Blutdruck führen. Auch psychische Erkrankungen, wie zum Beispiel Depression, können durch Überhitzung aufgrund einer Leber-Qi-Stagnation entstehen.

Was also tun? Vielen Menschen helfen die Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin, die sich über Jahrtausende bewährt haben. Dazu gehören die Einnahme von Heilkräutermitteltee, aber auch die Tuina-Massage, das Schröpfen und natürlich die Akupunktur. All diese Methoden dienen dazu, die Hitze kontrolliert aus dem Körper zu befreien und das Qi wieder in Gleichgewicht zu bringen. Diese Methoden werden in der Praxis TCM Limmattal professionell und kompetent angewandt – und zwar seit mittlerweile zehn Jahren. Die grossräumige Praxis im Dietiker Zentrum verfügt dazu über eine Fachärztin aus China, die über 35 Jahre Erfahrung hat. Dazu steht in der Praxis ein zuvorkommendes und hilfsbereites Team den Patientinnen und Patienten zur Seite, das verschiedene Sprachen beherrscht. Das kommt gut an – so gut, dass die Verantwortliche mittlerweile zwei weitere Praxen eröffnet hat: eine in Aarau und die neueste in Zürich-West.

Tage der offenen Tür

Wer jetzt neugierig geworden ist: Am Samstag, 2. November, und am Samstag, 9. November, organisiert die Praxis TCM Limmattal einen Tag der offenen Tür. Von 10 bis 17 Uhr kann man sich dann in der Praxis in Dietikon umsehen.

Auf einen Blick

Artboard 1