Promoted Content

Frühzeitig vorsorgen zahlt sich langfristig aus

Im Auftrag von UBS Switzerland AGUBS Switzerland AG
..

Vorsorge: Die Pensionierung ist ein wichtiges Ereignis im Leben, in dem sich vieles ändert - vor allem auch die finanzielle Situation. Oft wird die Planung dieses neuen Lebensabschnitts vergessen oder zu spät in Angriff genommen. Wer die Zukunft rechtzeitig plant, kann viel optimieren.

Dieser Artikel wurde von der UBS Switzerland AG aufbereitet und alleinig verantwortet. Hier geht es zu den CH Media Richtlinien für Paid Content.

Teilzeit zu arbeiten nimmt stetig zu. Hat dies Auswirkungen auf die Vorsorge?

Jürg Segmüller: Die Teilzeitarbeit hat einen grossen Einfluss auf die Vorsorge, weil die Zeitdauer der Sparmöglichkeit und die Höhe des Einkommens die Vorsorgeleistungen stark beeinflussen. Verzichtet zum Beispiel ein Elternteil aufgrund einer Baby-/Kinderpause gänzlich auf eine Erwerbstätigkeit, hat dies einen zentralen Einfluss auf die Vorsorgesituation. Auch heute sind es häufiger die Frauen, welche aus familiären Gründen weniger oder gar nicht arbeiten und im Zeitpunkt des Ruhestandes oftmals deutlich tiefere Renten erhalten als die Männer.

Was empfehlen Sie Personen, welche aufgrund der familiären oder beruflichen Situation Chancen zur Vorsorgeoptimierung verpasst haben?

Christa Emminger de Grenus: Oftmals wird erst kurz vor Renteneintritt festgestellt, wie gering der Vermögenstopf für die Vorsorge ist und dass diese Lücken nicht in allen Fällen geschlossen werden können. Unsere Empfehlung ist deshalb: Übernehmen Sie früh Eigenverantwortung, optimieren Sie Ihr Vorsorgesparen und seien Sie sich der Konsequenzen Ihrer Entscheidungen im Alter bewusst. Wir raten, ein einfaches Budget zu erstellen und die Sparmöglichkeiten zu berechnen. Auch bei geringerem Einkommen bleibt in den meisten Fällen etwas übrig, das für die Altersvorsorge auf die Seite gelegt werden kann. Auch kleine Schritte zählen.

Welche konkreten Möglichkeiten sehen Sie?

Christa Emminger de Grenus: Für den Fall, dass die Ersparnisse langfristig zur Seite gelegt werden können, empfehlen wir das 3a-Konto (private gebundene Vorsorge) in Verbindung mit einem Vorsorgefonds dem herkömmlichen Sparkonto vorzuziehen. Dank der Möglichkeit, das Vorsorgegeld zu investieren, haben Sie langfristig höhere Ertragschancen und können zusätzliches Kapital aufbauen als auf dem Sparkonto. Zudem senken 3a-Einzahlungen das steuerbare Einkommen. Weiter sollte auch das Einkaufspotenzial in die Pensionskasse frühzeitig überprüft werden, da mit einem PK-Einkauf Steuern gespart und von Leistungsverbesserungen profitiert werden kann.

Der Einkauf in die Pensionskasse wurde angesprochen. Wieso ist diese Art des Sparens auch interessant?

Jürg Segmüller: Der Hauptgrund für viele ist sicher die bereits erwähnte Steueroptimierung. Zudem werden die Altersleistungen dadurch verbessert. Jüngere Personen mit einem längeren Erwerbszeitraum bis Pensionierung sollten unbedingt die Verzinsung des Pensionskassenkapitals berücksichtigen. Ist diese tief, kann das Sparen mittels freiem Vermögen eventuell besser sein, da in diesem Fall die Anlagestrategie frei gewählt werden kann. Eine solche Entscheidung muss gut überlegt sein. Hier hilft ein Beratungsgespräch mit einer Expertin oder einem Experten um die optimale Lösung zu finden.

Gibt es etwas, worauf ich achten sollte, bevor ich Gelder freiwillig in die Pensionskasse einzahle?

Jürg Segmüller: Die steuerliche Abzugsfähigkeit sollte vorher abgeklärt werden, insbesondere, wenn die Höhe des Einkaufs das eigene Erwerbseinkommen übersteigt oder wenn in der Vergangenheit ein Vorbezug aus der Pensionskasse getätigt wurde. Sehr wichtig ist der Check des Gesundheitszustands der Pensionskasse. Es empfiehlt sich auch das Vorsorgereglement zu verstehen, denn es bestehen grosse Unterschiede zwischen den Pensionskassen.

Was ist bei einer Pensionierungsplanung wichtig?

Christa Emminger de Grenus: Auf der Zielgeraden zur Pensionierung gibt es eine Vielzahl von Fragen, welche individuell zu beantworten sind. Beispielsweise:

  • Wann will ich mich pensionieren lassen? Ordentlich, früher oder möchte ich sogar länger arbeiten?
  • Welches Budget benötige ich nach der Pensionierung und reicht das Einkommen aus den drei Säulen dafür?
  • Kann ich mir eine Frühpensionierung leisten? Oder allenfalls eine Teilpensionierung?
  • Habe ich bis zur Pensionierung noch Optimierungsmöglichkeiten?

Eine frühzeitige Auseinandersetzung mit diesen Fragen und eine umfassende Planung schützen vor Fehlentscheidungen und geben Gewissheit, optimal vorgesorgt zu haben.

Artboard 1