Neue Leiterin für Museen

RÜTHI. Nach dem Tod von Peter J. Schaps im letzten Jahr war die Stelle des Rüthner Museumsleiters vakant. Nun hat die Gemeinde eine Nachfolgerin gefunden.

Drucken
Monika Meyer aus Berneck erhielt die Stelle. (Bild: gk)

Monika Meyer aus Berneck erhielt die Stelle. (Bild: gk)

Im Mai letzten Jahres mussten die Museumskommission und der Gemeinderat Abschied nehmen von ihrem engagierten und geschätzten Museumsbetreuer Peter J. Schaps. Völlig unerwartet ist Peter Schaps am 13. Mai 2015 verstorben. Mit unermüdlichem Engagement und beharrlichem Tatendrang hatte er während beinahe 15 Jahren die Museen der Gemeinde Rüthi weiterentwickelt und mit seinem aussergewöhnlichen Wissen geprägt. Über seinen Tod hinaus ist die Gemeinde Rüthi Peter J. Schaps für seine langjährige wertvolle geschichtliche Arbeit dankbar und gedenkt ihm in wertschätzender Dankbarkeit und grosser Verbundenheit.

Eingehende Prüfung

Die Stelle der Museumsleitung von Rüthi wurde öffentlich ausgeschrieben und das Echo war mit acht Bewerbungen äusserst positiv. Aus den eingegangenen Bewerbungen hat der Gemeinderat nach eingehender Prüfung Monika Meyer aus Berneck als neue Museumsleiterin gewählt. Die Anstellung erfolgt wie bisher im Stundenlohn und umfasst ein Pensum von 10 bis 15 Prozent. Monika Meyer ist 43-jährig und in Deutschland aufgewachsen. Sie hat nach der Matura an der Universität Paderborn ein Studium in alter und mittelalterlicher Geschichte sowie Geographie abgeschlossen. Heute lebt Monika Meyer mit ihrem Partner und ihren beiden Kindern in Berneck. Nebst Projektarbeiten bei der Kantonsarchälogie St. Gallen ist sie als Tagesmutter sowie aushilfsmässig bei der Schweizerischen Bodenseeschifffahrtsgesellschaft tätig.

Bestens gerüstet

Nebst der Begeisterung und Leidenschaft für die Geschichte und deren Vermittlung im musealen Arbeitsumfeld bringt Monika Meyer einiges für ihre vielseitige Arbeit als Museumsleiterin mit. Nebst mehrjähriger Berufserfahrung in der Museumsbranche kann sie umfangreiches Wissen in den Bereichen Gästebetreuung und Kulturvermittlung ausweisen. An der Weiterentwicklung des Rüthner Ortsmuseums und des Schwärzerles-Theres-Huuses hat die neue Museumsleiterin grosses Interesse und zeigt Bereitschaft, Neues zu lernen und die Ortsgeschichte spannend aufzuarbeiten. (gk)