Mit der Kamera nah dran

Das Kinotheater Madlen zeigt den ersten Spielfilm des international bekannten Schweizer Dokumentarfilmers Paul Riniker.

Theodor Looser
Drucken
Einen Namen machte sich Paul Riniker als Dokumentarfilmer. (Bild: Tanja Buchser)

Einen Namen machte sich Paul Riniker als Dokumentarfilmer. (Bild: Tanja Buchser)

heerbrugg. «Sommervögel», der neue Spielfilm des Dokumentarfilmers Paul Riniker, wird am Montag, den 3. Januar um 20.15 Uhr als besonderer Film im Programm des Kinotheaters Madlen gezeigt. Der Regisseur wird bei der Vorführung anwesend sein.

Knastbruder und Behinderte

Einen Namen machte sich Paul Riniker zuerst als Dokumentarfilmer im Auftrag des Schweizer Fernsehens. Über 70 Filme hat er inzwischen realisiert, unter ihnen Meisterwerke wie «De Sepp langt zue» (1982) über den Boxer Sepp Iten oder «Vom Büezer zum Rockstar» (2000) über die Karriere von Marco Pfeuti «Gölä». Nun hat er seinen lang gehegten Traum verwirklicht und seinen ersten abendfüllenden Spielfilm gedreht.

«Sommervögel» ist die Liebesgeschichte von Res und Greta, die trotz widriger Umstände zusammenfinden. Res, ein in die Jahre gekommener Biker, landet nach einem längeren Knastaufenthalt auf einem Campingplatz, direkt in der Traumwelt von Greta, einer verhaltensauffälligen Frau, die immer noch bei den Eltern wohnt und von diesen wie eine Behinderte behütet wird. Greta verliebt sich in Res. Dieser ist irritiert von ihrer seltsamen Art, doch berührt von ihrer Geradlinigkeit. Trotz heftigem Widerstand von Familie und Umfeld bahnt sich eine aussergewöhnliche Liebesgeschichte an.

Professionelle Regiearbeit

Der Film, in dessen Hauptrollen Roeland Wiesnekker und Sabine Timoteo spielen, wurde beim diesjährigen Filmfestival Locarno gezeigt und ist inzwischen in diversen Städten und Kinos der Schweiz angelaufen. Er besticht vor allem durch die schauspielerische Leistung der beiden Hauptdarsteller sowie durch die professionelle Regie von Paul Riniker. In diesem farbenfrohen Film zeigt sich die Stärke des erfahrenen Dokumentarfilmers, er bleibt stets ganz nah am Geschehen dran.

Markus Schönholzer komponierte zum Film den Titelsong «Immer im Chreis», welcher geradezu ein Ohrwurm wurde.

«Sommervögel», Film von Paul Riniker, Montag, 3. Januar, 20.30 im Kinotheater Madlen, Heerbrugg