Mit der ersten Saisonhälfte zufrieden

Das Team Mano's Veloshop blickt auf eine erfolgreiche erste Saisonhälfte zurück – auf sich aufmerksam machte vor allem Ronja Blöchlinger.

Drucken
Ronja Blöchlinger (Bild: pd)

Ronja Blöchlinger (Bild: pd)

MOUNTAINBIKE. Der Startschuss zur Rennsaison 2013 fiel bereits am 6. April am Racercup in Schaan. Das Rennen verlangte den Fahrerinnen und Fahrern viel ab. Schon sehr früh in der Saison hiess es, sich in einem starken Teilnehmerfeld auf anspruchsvollem Terrain zu messen. Ronja Blöchlinger bestand die erste Härteprobe und konnte in Schaan ihren ersten Sieg verbuchen. Lucas Treichler platzierte sich in der Kategorie U17 auf dem 73. Schlussrang. Daniel Baumgartner beendete das Rennen in seiner Kategorie auf Platz 21. Dem Rennen in Schaan folgten weitere Rennen innerhalb des Racer-Bikecups sowie des Ostschweizer Bikecups. Krönender Abschluss vor den Sommerferien war die Schweizer Meisterschaft in Lenzerheide. Ronja Blöchlinger stieg erneut zuoberst aufs Podest, Lucas Treichler wurde 67.

Die Routiniers des Teams starteten unter anderem am Ultra Bike Marathon in Kirchzarten (DE). Teamchef Manolito Waser startete zusammen mit den Teamkollegen Daniel Baumgartner, Daniel Heeb und Roger Linder. Das Wetter passte – und auch die Strecke lag den Bikern. Entsprechend gut waren die Resultate; Waser konnte das Rennen auf der grossen Strecke (77km/2000 Höhenmeter) als 40. von 438 Fahrern beenden. Daniel Heeb verpasste auf der kürzeren Strecke (43/930) einen Platz in den Top Ten nur knapp (11.), Roger Linder kam als 50. ins Ziel. Daniel Baumgartner musste das Rennen aufgrund eines Defekts aufgeben. (pd)