Filme in besonderer Atmosphäre

ST.MARGRETHEN. Ein stark ausgebautes OK hat erneut den beliebten Kino-Event unter freiem Himmel vorbereitet – erstmals mit (teurerer) Digitaltechnik und ebenfalls zum ersten Mal mit einer Ladies'-Night. Neu ist auch der Gönnerbändel.

Drucken
An der St. Margrether Kilbi haben die Kino-Open-Air-Veranstalter mit einem eigenen Stand für den Event und den neuen Gönnerbändel geworben. Am Mittag waren am Stand anzutreffen: (von links) Stephan Gois, Maida Tiric, Johannes Rüesch und Aida Tiric. (Bild: Gert Bruderer)

An der St. Margrether Kilbi haben die Kino-Open-Air-Veranstalter mit einem eigenen Stand für den Event und den neuen Gönnerbändel geworben. Am Mittag waren am Stand anzutreffen: (von links) Stephan Gois, Maida Tiric, Johannes Rüesch und Aida Tiric. (Bild: Gert Bruderer)

Auch in diesem Jahr organisiert der Verein Open-Air-Kino St. Margrethen einen Kino-Event unter freiem Himmel. Im letzten Jahr hat sich der Anlass einer grossen Beliebtheit erfreut, und trotz des nicht allzu erfreulichen Wetters war das Kino im Strandbad Bruggerhorn sehr gut besucht. Leider war es das letzte Kino mit den legendären 35-mm-Filmrollen und dem Knattern aus dem Anhänger. Kino-Freunde werden sich freuen, dass in diesem Jahr die digitale Projektion Einzug hält. Das bedeutet bessere Qualität, neuere Filme – aber auch deutlich höhere Kosten bei der Technik.

Freier Eintritt für Gönner

Das stark ausgebaute OK hat aber ganze Arbeit geleistet und es mit viel Anstrengung geschafft, die Mehrkosten der Technik in den Griff zu bekommen, so dass auch in diesem Jahr das Open-Air-Kino stattfindet. Es ist aber nicht nur der Einsatz des OKs allein, das am letzten Sonntag an der St. Margrether Kilbi versuchte, Passanten als Gönner zu gewinnen, die dem Verein einen Gönnerbändel abkaufen. Der Gönnerbeitrag unterstützt nicht nur den Verein und den Anlass, der Bändel berechtigt denjenigen, der das Silikon-Armband trägt, zu einem freien Eintritt an jedem Abend. Auch dieses Jahr darf der Verein auf treue Sponsoren zählen, ohne die ein solcher Anlass trotz unzähliger Fronarbeit der Vereinsmitglieder und des OKs nicht möglich wäre. Das OK setzt sich in diesem Jahr aus Andreas Trösch, Florian Caviezel, Maida Tiric, Peter Haas, Stephan Gois, Annatina Calvi, Markus Bechter, Aida Tiric und Fritz Gois zusammen. Unter der Leitung des langjährigen Organisators Andreas Trösch sind die Vorbereitungen zum Anlass so gut wie abgeschlossen.

Das Programm wird in diesem Jahr nicht zuletzt dank des weiblichen Zuwachses im OK am Mittwoch mit einer Ladies'-Night eröffnet. Der Begrüssungs-Apéro, der Film und auch das Beauty-Präsent sind speziell auf das weibliche Publikum abgestimmt. Natürlich sind auch männliche Zuschauer eingeladen. Die Organisatoren wollen nicht, dass es einen Grund gibt, Frau oder Freundin nicht auch mal ins Kino zu begleiten. Das Programm geht am Freitag weiter mit dem Film «Ziemlich beste Freunde». Ein französischer Streifen, der auf einer wahren Begebenheit beruht und mit einem vergleichbar kleinen Budget von rund 9 Millionen Euro ein eher billig produzierter Film ist. Trotzdem überzeugen die schauspielerische Leistung und die Tabu-Themen Arbeitslosigkeit und Behinderung. Der begeisternde Film läuft zwar schon eine Weile im Kino. Das OK bietet die Gelegenheit, ihn in einer perfekten Atmosphäre ein erstes oder – warum nicht? – ein zweites Mal zu geniessen.

Die Männer in Schwarz

Am Freitag wird die digitale Filmtechnik erstmals so richtig ausgereizt. Mit dem Film «Men in Black 3» kommt ein aktueller Blockbuster ins Strandbad Bruggerhorn. Der dritte Teil der etwas andern Alien-Saga strapaziert einmal mehr die Lachmuskeln. Mit Will Smith kommen die ab und zu sarkastischen Sprüche auch gut über die Leinwand.

Familienabend: «Ice Age 4»

Über den Samstag-Film muss man nicht viel sagen: Gezeigt wird die Schweizer Premiere von «Ice Age 4». Sicher ist, dass auch in diesem Streifen Scrat nach der Haselnuss sucht und sie … Mit dem Familienabend am Samstag sollen auch die jüngeren Gäste auf ihre Kosten kommen. Die Frage ist nur, ob bei den vielen versteckten Witzen nicht doch die Erwachsenen mehr zu lachen haben.

Feines Menu

Kulinarisch wird vor dem Kino am Freitag und Samstag ein Menu angeboten, das vom Verein zubereitet wird. Am Freitag werden Chäsknöpfli mit Siedwurst serviert, am Samstag steht ein Raclette-Buffet bereit, bei dem man bestimmt satt werden wird. Die Essen können einzeln gekauft werden oder gleich mit einem Kombiticket zum Vorzugspreis. Die Tickets sind ab sofort in den Vorverkaufsstellen bei der Raiffeisenbank St. Margrethen und im Strandbad Bruggerhorn (während der Öffnungszeiten) erhältlich. Wer den Verein mit einem Gönnerbeitrag oder mit dem Kauf eines Gönnerbändels unterstützen will, kann dies bei der Raiffeisenbank oder der Molkerei Caviezel in St. Margrethen tun. (pd)

www.openairkino-stmargrethen.ch