Ein Faible für Schönheiten - An der Leistungsschau des Kleintierzüchtervereins Müllheim

Am Wochenende stellten Züchter des Müllheimer Kleintierzüchtervereins Rammler und Täuber auf dem Rosenhof aus. Die zahlreichen Besucher konnten an der traditionsreichen Leistungsschau über 350 Kaninchen und 50 Tauben bestaunen.

Manuela Olgiati
Drucken
Ein kleiner, pelziger Teilnehmer der sechsten Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof. (Bilder: Reto Martin)

Ein kleiner, pelziger Teilnehmer der sechsten Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof. (Bilder: Reto Martin)

Gurrende Tauben mit schimmernden Federn und ruhige Rassekaninchen hat es da. Weisse Russen mit schwarzen Nasen, Französische Widder mit markanten Hängeohren, silbergraue Champagne, ein Angora- und ein Bartkaninchen. Von den kleinen Zwergrassen bis zu den «Grossen», etwa dem Thüringer und Französischen Widder mit je über sieben Kilo Gewicht, ist der gesamte Rassenspiegel an der sechsten Müllheim Rammler- und Täuberschau zu bewundern.

Emmi von Ah, Besucherin aus Herdern:

«Mir gefällt diese Kleintierschau besonders. Sie zeigt die Vielfalt der Rassen und Farbenschläge. Mit meiner Familie komme ich jedes Jahr nach Müllheim.»

Der Rosenhof ist am vergangenen Wochenende das Zuhause von 400 Kleintieren: 350 Kaninchen und 50 Tauben. Der Kleintierzüchterverein (KTZV) Müllheim gastiert für seine alljährliche Leistungsschau in den Gewächshäusern des Rosenzucht-Betriebs. Auch Züchter weiterer Vereine zeigen hier ihre gepflegten Tiere. Erstmals werden neuere Züchtungen wie das Löwenköpfchen und der Graue Wiener nach Europastandard bewertet.

Kameradschaft ist ebenso wichtig wie das Gewinnen

Die Juroren kommen bereits am Freitag und bewerten die Tiere. «Für die Züchter sind diese Bewertungen der wichtigste Grund zur Teilnahme an der Ausstellung», sagt KTZV-Müllheim-Präsident Beat Schweizer. Das gebe Aufschluss darüber, welches der Tiere sich besonders für die Zucht eignet. Zudem passten die Lichtverhältnisse in den Gewächshäusern optimal. Um das Siegen gehe es den Züchtern weniger. Die Kameradschaft untereinander sei ebenso wichtig.

Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
31 Bilder
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.
Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.

Bonau TG - 6. Müllheimer Rammler- und Täuberschau auf dem Rosenhof in Bonau.

Am Samstagabend zeigt Experte Markus Pfiffner aus Mels die am besten ausgezeichneten Kaninchen jeder Rasse. 100 Punkte wären das Maximum, die besten Tiere legen um 98 Punkte. Den Kategoriensiegern winkt eine prächtige Orchidee.

Beat Schweizer, Präsident KTZV Müllheim:

«Wir sind hier im friedlichen Wettstreit unter Züchtern und pflegen dabei ein schönes Hobby mit vielen verschiedenen Rassen von Tauben und Kaninchen.»

An beiden Tagen flanieren viele Besucher durch die Ausstellung, informieren sich bei den Züchtern über das vielfältige Hobby, stärken sich in der Festwirtschaft. Besucher Reto Grava sucht ein weibliches Pendant zu seinem Kaninchenbestand. «Ein Französischer Widder soll es sein, wenn die Kaninchenfamilie grösser werden soll», meint Grava. Präsident Beat Schweizer und sein Team vermitteln. Mitglieder anderer Vereine unterstützen. Einer ist Klaus Blätter aus Wigoltingen, ein erfahrener Experte. Das Ehepaar Frischknecht aus Wagerswil reiht sich ebenfalls unter den Züchtern ein. Mit dem Alaska-Kaninchen holte sich Roswitha Frischknecht eine Auszeichnung.

Ein Täuber.

Ein Täuber.

Auch Jungzüchter sind mit dem Kopf dabei

Auf die Entwicklung im Verein angesprochen, sagt der Präsident: «Es werden mehr. Wir sprechen auch Jungzüchter an. Auch sind diese unter den Ausstellern vertreten.» Der 21-jährige Manuel Weishaupt aus Homburg ist ein Mitglied im Müllheimer Verein. Dass Jungzüchter eine gute Bewertung erzielen, sei willkommen. Die Tiere würden einem viel zurückgeben. Viele Züchter seien seit der Kindheit dabei. Bernhard Müller aus Frauenfeld kennt sich seit 58 Jahren mit Kaninchen aus. Bei guter Haltung werde auch ein wildes Kaninchen zahm, heisst es in Fachkreisen.

Der Pfyner Ueli Rupp hat sich den Cauchois-Tauben verschrieben. Für deren Pflege wendet er seit seiner Pensionierung viel Zeit auf. An diesem Hobby schätze er nebst der Nähe zu den Tieren die Zucht. Das beeindrucke auch die Enkelkinder.