Drei Neue im SRG-Vorstand

ST. GALLEN. An der Mitgliederversammlung der SRG Ostschweiz sind die Bündner Rechtsanwältin Corina Caluori, der Ausserrhoder Schreiner und ehemalige Kantonsratspräsident René Rohner sowie Lukas Reichle, Rektor des gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrums St.

Drucken

ST. GALLEN. An der Mitgliederversammlung der SRG Ostschweiz sind die Bündner Rechtsanwältin Corina Caluori, der Ausserrhoder Schreiner und ehemalige Kantonsratspräsident René Rohner sowie Lukas Reichle, Rektor des gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrums St. Gallen, neu in den Vorstand gewählt worden. Dies schreibt die Organisation in einer Mitteilung. Die drei ersetzen Robert Bischofberger aus Oberegg, Claudia Kock Marti aus Engi und Ruth Bossert-Jungen aus Wallenwil. Hildegard Jutz, Kommunikationsleiterin in der Staatskanzlei St. Gallen, wurde zur neuen Publikumsrätin ernannt und Erich Niederer als Präsident bestätigt. Arthur Oehler erhielt für sein «langjähriges, kompetentes und leidenschaftliches Engagement für die SRG» die Ehrenmitgliedschaft.

Rund 150 Personen aus der ganzen Ostschweiz nahmen an der 86. Mitgliederversammlung von SRG Ostschweiz teil. (red.)