Appenzeller Sportler Drei am Samstag ausgeschieden

Von den elf zum Eidgenössischen Schwingfest angetretenen Appenzellern erreichten acht den zweiten Wettkampftag.

Drucken

Von den elf zum Eidgenössischen Schwingfest angetretenen Appenzellern erreichten acht den zweiten Wettkampftag. Franz Inauen gewann zwar als erster Athlet am Samstagmorgen seinen Gang im Anschwingen, konnte danach aber keine Siege mehr feiern und verabschiedete sich nach vier Gängen aus dem Wettkampf. Ähnliches widerfuhr Daniel Inauen. Bei seinem ersten Auftritt an einem Eidgenössischen Schwingfest kam er nicht über den ersten Ausstich am Samstag hinaus. Routinier Andreas Fässler musste unerwartet früh – nach vier Gängen – die Tasche packen. Er scheiterte im dritten Gang mehrmals knapp vor dem Erfolg, stellte und liess im vierten eine Niederlage folgen. Sechs Gänge hatten der Herisauer Martin Roth und der Urnäscher Andreas Frick. Letzter gewann insgesamt zwei Gänge und übertraf mit der Qualifikation für den ersten Ausstich die Zielsetzung. Gleiches gilt für Martin Roth. Er kämpfte am Sonntag aber glücklos. (bei)