Ästhetik des Hässlichen

Das Kürzel Isis, benannt nach der ägyptischen Göttin der Magie und der Toten, steht für die Bezeichnung «Informations-Plattform für schützenswerte Industriekulturgüter der Schweiz».

Drucken

Das Kürzel Isis, benannt nach der ägyptischen Göttin der Magie und der Toten, steht für die Bezeichnung «Informations-Plattform für schützenswerte Industriekulturgüter der Schweiz». Unter diesem Begriff macht Hans-Peter Bärtschi, der in Winterthur ein Büro für Industriekultur betreibt, seit fünf Jahren Bund, Kantone und Gemeinden auf Zeitzeugen der Industriekultur aufmerksam, die nicht immer schön daherkommen. Der Kanton Bern ist bereits erschlossen, die Finanzierung im Kanton Zürich gesichert.

Bärtschi will unter anderem die Schulen für das Thema sensibilisieren, aber auch die Tourismusträger, die die Produktionsgrundlagen des Industriezeitalters sichtbar und für ein breites Publikum nutzbar machen könnten. (cz)