Regionalkonferenz

Emmental: Noch sind keine Gegner in Sicht

Ob Probleme im Strassenverkehr, in der Raumplanung, im öV oder in der Arbeitswelt: In der Regionalkonferenz Bern-Mittelland stimmen die Koordinaten

Ob Probleme im Strassenverkehr, in der Raumplanung, im öV oder in der Arbeitswelt: In der Regionalkonferenz Bern-Mittelland stimmen die Koordinaten

Im Gegensatz zum Oberaargau ist die Abstimmung über die Einführung einer Regionalkonferenz (RK) im Emmental bisher kein Thema.

Von einer Mitteilung aller Grossratsmitglieder, die sich – wie im Oberaargau – für die RK einsetzen, und der Einladung für ein Podium in Sumiswald abgesehen. Jedenfalls meldeten sich bisher keine Gegner offen zu Wort. Wie im Oberaargau für den Beitritt wirbt der 2008 gegründete Verein Region Emmental. Er liess auch den fast identischen Prospekt produzieren. Dem Verein gehören alle 42 Gemeinden der Regionalkonferenz Emmental an; seine Strukturen sind bereits darauf ausgerichtet.

Was macht die SVP? Die Haltung der Regionalpartei ist noch offen. Laut Präsident und Nationalrat Andreas Aebi entscheiden die Delegierten in einer Woche nach Pro- und Kontra-Referaten. Der Vorstand habe keine Empfehlung. (sat)

Podium mit Martin Friedli (Grossrat), Jürg Lutz (CEO Moser-Baer), Hans König (GR Dürrenroth), Andreas Sommer (alt GR Sumiswald), Mittwoch, 1. Februar, 20 Uhr, Aula, Wasen i.E.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1