Gastronomie
Streitpunkt vegane Küche: Starkoch Daniel Humm verlässt Londoner Edel-Restaurant

Der Schweizer Spitzenkoch Daniel Humm will voll auf die vegane Küche setzen. Weil diese Philosophie nicht der seines Arbeitgebers entspricht, verlässt er das Davies and Brook in London.

Drucken
Der Schweizer Spitzenkoch Daniel Humm verlässt das Restaurant Davies and Brook. (Archivbild)

Der Schweizer Spitzenkoch Daniel Humm verlässt das Restaurant Davies and Brook. (Archivbild)

Chris Iseli

Er habe sich 18 Monate lang Gedanken darüber gemacht, wie das nächste Kapitel aussehen soll, schreibt Daniel Humm am Freitag auf Instagram. Er sei zum Schluss gekommen, dass für ihn die Zukunft pflanzenbasiert ist. Wie bereits in seinem Restaurant «Eleven Madison Park» in New York will er künftig voll auf die vegane Küche setzen. Dies sei seine Mission, für die er einstehen wolle.

Der aktuelle Arbeitgeber von Daniel Humm, das Claridge's Hotel in London, teilt diese Mission allerdings nicht. Auf dem Menü des Restaurants Davies and Brook sollen weiterhin Gerichte wie Hummer oder Foie Gras zu finden sein. Weil Humm bei seiner Küche aber keine Kompromisse mehr eingehen will, gehe man nun im gegenseitigen Einverständnis getrennte Wege, wie er weiter schreibt. Er habe in seiner ganzen Karriere «noch nie so viel Spass am Kochen gehabt», so Humm.

Das Claridge's wiederum wünscht Humm viel Erfolg für seine «mutige Vision», wie es auf dem Instagram-Profil des Hotels heisst. Man verstehe und respektiere dessen Entscheidung, voll auf vegan zu setzen. Der Aargauer Spitzenkoch wird noch bis Ende Dezember im Davies and Brook kochen, wo er und sein Team seit der Eröffnung im Jahr 2019 gewirkt haben. (agl)

Aktuelle Nachrichten