verhaftungen
Illegaler Rave in Volketswil: Polizei hat Veranstalter ermittelt

Eine illegale Party in der Silvesternacht hatte landesweit für Schlagzeilen gesorgt. Nun hat die Polizei die Veranstalter ermittelt und verhaftet.

Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei hat nach aufwendigen Ermittlungen fünf Verdächtige ausgemacht. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei hat nach aufwendigen Ermittlungen fünf Verdächtige ausgemacht. (Symbolbild)

Keystone

(wap) Über hundert Personen hatten in der Nacht auf den ersten Januar in einem leerstehenden Industriegebäude in Volketswil gefeiert, ohne Bewilligung und allen Corona-Einschränkungen zum Trotz. Nun hat die Kantonspolizei in aufwendigen Ermittlungen fünf Personen ausgemacht, die sie verdächtigt, Organisatoren der Veranstaltung zu sein. Es handle sich um zwei Schweizer im Alter von 21 und 23 Jahren, einen 33-jährigen Österreicher, einen 24-jährigen Iraner und eine 25-jährige Schweizerin, teilte die Kantonspolizei Zürich am Freitag mit.

Die Veranstalter sollen illegal in die Liegenschaft eingedrungen sein, deren Elektroinstallation manipuliert und unrechtmässig Strom bezogen haben, so die Polizei. Beim Einbruch sei ein Sachschaden von rund 10'000 Franken entstanden. An der Party sei ausserdem Alkohol an Minderjährige ausgeschenkt worden. Die Verdächtigen seien bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht worden, so die Kantonspolizei.