Verfolgungsjagd
Obwaldner Polizei schiesst auf Auto – Lenker flüchtet über die Berge

Wildwest im Kanton Obwalden: Ein Auto flüchtet vor einer Verkehrskontrolle über die Berge in den Kanton Luzern. In den Einsatz war auch ein Helikopter der Armee involviert.

Drucken
Teilen
Bei der Kontrolle durch die Kantonspolizei Obwalden wurde ein Schuss abgegeben.

Bei der Kontrolle durch die Kantonspolizei Obwalden wurde ein Schuss abgegeben.

Keystone

Der Autofahrer habe die polizeilichen Haltezeichen missachtet und sei direkt auf die Polizisten zugefahren, die sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit hätten bringen müssen, teilte die Obwaldner Polizei am Montagabend mit. Dabei sei es auch zu «einer gezielten Schussabgabe auf das flüchtende Fahrzeug» gekommen, wobei aber niemand verletzt worden sei. Das Auto sei mit als gestohlen gemeldeten Schildern auf der Autostrasse A8 unterwegs gewesen.

Das Fahrzeug flüchtete daraufhin über Alpnach, Sarnen, Stalden, Oberwilen, Giswil und Mörlialp über den Glaubenbergpass in den Kanton Luzern. «Der flüchtige Fahrzeuglenker und sein Beifahrer konnten in der Folge in Sörenberg durch die Luzerner Polizei angehalten und festgenommen werden», heisst es weiter. Neben Polizisten aus Luzern und Obwalden waren auch Polizisten aus Nidwalden und Bern im Einsatz, so wie auch ein Helikopter der Armee.

Dem Lenker des Autos werden mehrere teils gravierende Verkehrsdelikte vorgeworfen. Der Vorfall wird durch die Staatsanwaltschaft Obwalden in Zusammenarbeit mit der Luzerner Polizei untersucht. Personen, die sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten, sich bei der Obwaldner Kantonspolizei unter 041 666 65 00 zu melden. (dlw)

Aktuelle Nachrichten