Unglück
Lebloser Wanderer in Bivio gefunden

Bergretter haben am Mittwoch in Bivio GR einen toten Wanderer gefunden und geborgen. Der Mann war am Montag zu einer Wanderung aufgebrochen und nicht zurückgekehrt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Spezialisten fanden den toten Berggänger auf einer Höhe von gut 2700 Metern über Meer.

Die Spezialisten fanden den toten Berggänger auf einer Höhe von gut 2700 Metern über Meer.

SAC

Wie die Kantonspolizei Graubünden am Donnerstag mitteilte, meldete sich am Dienstag seine Frau bei der Polizei, da sie ihn nicht erreichen konnte. Aufgrund der Witterungsverhältnisse musste die anschliessende Suche durch die Mitglieder der SAC Sektion Piz Platta sowie der Rega unterbrochen werden. Schliesslich fand man den 58-Jährigen am Südosthang des Gipfels Uf da Flüe auf einer Höhe von gut 2700 Metern über Meer. Die genauen Umstände werden nun abgeklärt. (abi)