Unfall
Deutscher Alpinist stirbt bei Bergunglück im Wallis

Beim Aufstieg rutschte ein deutscher Alpinist aus und stürzte rund 300 Meter in die Tiefe. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Unglücksstelle.

Die Unglücksstelle.

Kantonspolizei Wallis

(mg) Das Unglück ereignete sich am frühen Samstagmorgen. Wie die Walliser Polizei mitteilt, war der Mann von der Berghütte Valsorey mit dem Ziel «Grand Combin» unterwegs. Beim Aufstieg auf den Gletscher du Meitin rutschte der 29-Jährige aus und fiel rund 300 Meter in die Tiefe. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. «Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein», heisst es in der Mitteilung.