Tierquälerei
Tödliche Attacke auf Schwan: Polizei nimmt 50-Jährigen fest

In Zürich ist am Dienstag ein Schwan tödlich verletzt worden. Er war im Stadtzentrum an der Limmat von einem Mann mit einer Stichwaffe im Halsbereich attackiert worden.

Merken
Drucken
Teilen
Bei einer Messerattacke hat ein 50-Jähriger am Dienstag in Zürich einen Schwan mit einer Stichwaffe tödlich verletzt. (Symbolbild)

Bei einer Messerattacke hat ein 50-Jähriger am Dienstag in Zürich einen Schwan mit einer Stichwaffe tödlich verletzt. (Symbolbild)

Corinne Glanzmann

(sat) Den Vorfall beim Mattensteg in der Nähe des Platzspitzes hatte eine Passantin um 10.30 Uhr der Stadtpolizei Zürich gemeldet. Eine Patrouille sei zwar rasch zwar vor Ort gewesen, schreibt die Polizei in ihrer Mitteilung. Für den Schwan kam dennoch jede Hilfe zu spät. Der Kadaver wurde zur Untersuchung ins Tierspital Zürich gebracht. Der 50-jährige Tatverdächtige sei für weitere Abklärungen in eine Polizeiwache gebracht worden. Bei einer ersten Befragung hat sich der Festgenommene laut Polizei geständig gezeigt. Hintergrund und Umstände der Tat seien jedoch noch unklar. Der Fall sei unter anderem wegen Tierquälerei an die zuständige Staatsanwaltschaft überwiesen worden.