Strassenverkehr
Drei Verletzte: Autofahrer weicht Rehherde aus und stürzt Böschung hinunter

Bei einem Selbstunfall im solothurnischen Gempen sind drei Personen verletzt worden. Der Grund dafür waren Rehe, die den Fahrer überraschten.

Merken
Drucken
Teilen
Das Auto stürzte eine Böschung hinunter und überschlug sich mehrfach.

Das Auto stürzte eine Böschung hinunter und überschlug sich mehrfach.

Bild: Kapo SO

Der Fahrer war am Samstag kurz vor Mitternacht mit zwei weiteren Personen im Auto unterwegs, als er auf der Liestalerstrasse in Gempen in von einer Rehherde überrascht wurde. Die Rehe seien auf der Strasse stehengeblieben, teilte die Kantonspolizei Solothurn am Sonntag mit.

Der Mann bremste und versuchte den Rehen auszuweichen. Dabei kam er von der Strasse ab und stürzte eine Böschung hinunter. Nachdem sich das Auto mehrfach überschlagen hatte, kam es nach 20 Meter zum Stehen. Die drei Personen im Auto wurden beim Unfall alle leicht verletzt. Die Ambulanz brachte sie ins Spital. (aib/rwa)