Stau
Stau und Wartezeiten: Brennender Lastwagen blockiert Gotthard

Nach einem Fahrzeugbrand muss am Gotthard mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Die Strecke zwischen Göschenen und Wassen bleibt bis 14 Uhr in Richtung Norden weiterhin gesperrt.

Merken
Drucken
Teilen
Stau am Gotthardtunnel: Es ist mit einem Zeitverlust von 40 Minuten zu rechnen. (Archivbild)

Stau am Gotthardtunnel: Es ist mit einem Zeitverlust von 40 Minuten zu rechnen. (Archivbild)

Keystone

Der Lastwagen fing um etwa 10 Uhr Feuer, wie der Verkehrsinformationsdienst Viasuisse am Montagmittag mitteilte. Auf der A2 in Höhe Wassen habe sich starker Rauch entwickelt, weshalb die Polizei die Strasse zwischen Göschenen und Wassen sowie den Gotthardtunnel in beiden Richtungen sperrte. Nachdem der Brand unter Kontrolle gebracht werden konnte, wurden Strasse und Tunnel in Richtung Süden wieder geöffnet.

Weiterhin gesperrt bleibt die A2 wegen Räumungs- und Instandhaltungsarbeiten zwischen Göschenen und Wassen in Richtung Luzern, sowie der Gotthardtunnel in Richtung Norden. Laut der zuständigen Polizei dauere die Sperrung noch bis voraussichtlich um 14 Uhr, wie Viasuisse schreibt.

Obwohl die Lage unter Kontrolle ist, müssen sich Reisende auch vor dem Nordportal weiterhin gedulden. Kurz vor Mittag gab es fünf Kilometer Stau mit einer Wartezeit von rund 50 Minuten. Als Alternative können Reisende über die A13 San Bernardino ausweichen. (wap/agl)