Freizeitunfall
Im Alpstein: Rentner stürzt bei Wanderung zu Tode

Ein 73-jähriger Mann ist bei einer Wanderung in den Ostschweizer Alpen tödlich verunfallt. Nach einer gross angelegten Suchaktion konnte er nur noch tot geborgen werden.

Drucken
Teilen
Der 73-jährige Mann ist vermutlich über eine Felswand gestürzt. (Symbolbild)

Der 73-jährige Mann ist vermutlich über eine Felswand gestürzt. (Symbolbild)

Kapo SG

Ein 73-jähriger ortskundiger Mann unternahm am Donnerstag alleine eine Bergwanderung im Gebiet Staubern-Frümsen-Alp Rohr. Am Abend meldeten Angehörige den Rentner als vermisst. Daraufhin erfolgte eine gross angelegte Suchaktion, an der über 20 Mitarbeitende der Polizei, rund ein Dutzend Angehörige der Rettungskolonne Sax und die Rega teilnahmen, wie die Kantonspolizei St.Gallen am Freitag mitteilte.

Kurz nach 1.30 Uhr konnten die Einsatzkräfte den 73-Jährigen nur noch tot auffinden. Gemäss bisherigen Erkenntnissen ist der Mann wohl beim Abstieg im unwegsamen Gelände über eine Felswand gestürzt. Es laufen weitere Ermittlungen zum Unfallhergang. (nat/dpo)

Aktuelle Nachrichten