Giubiasco
Ohne Masken unterwegs, Polizisten bedroht: Vier Deutschschweizer im Tessin festgenommen

Die Tessiner Kantonspolizei hat an Pfingsten vier Deutschschweizer festgenommen. Sie waren ohne Masken im öffentlichen Verkehr unterwegs und sollen Polizisten und Bahnpersonal bedroht haben.

Merken
Drucken
Teilen
Bei dem Zwischenfall musste auch die Kantonspolizei Tessin aufgeboten werden. (Archivbild)

Bei dem Zwischenfall musste auch die Kantonspolizei Tessin aufgeboten werden. (Archivbild)

Keystone

Die Transportpolizei habe die Gruppe am Sonntag kurz nach 19.00 Uhr angetroffen, meldeten die Tessiner Behörden am Montag. Die drei Männer im Alter von 37, 39 und 40 Jahren seien zusammen mit einer 39-jährigen Frau im Regionalzug unterwegs gewesen, der gerade in Giubiasco eingefahren sei. Im Bahnhof habe der 37-Jährige versucht, zu fliehen. In der Folge habe sich ein Handgemenge entwickelt, bei dem die Polizei Pfefferspray eingesetzt habe.

Auch die Stadtpolizei Bellinzona und die Kantonspolizei seien aufgeboten worden, um der Lage Herr zu werden. Die vier Personen wurden festgenommen. Sie werden sich vor der Justiz wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte und Bahnpersonal, Handgreiflichkeit, Behinderung der Polizeiarbeit und Verstoss gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. (wap)